Investitionszuschüsse mit dem Förderprogramm “Mittelstandsrichtlinie – Digitalisierung von Geschäftsprozessen (E-Business)”

Das Förderprogramm E-Business ist ideal für Existenzgründer und gewerblich tätige, kleine oder mittlere Unternehmen aus Sachsen. Ebenso können das Handwerk, der Handel, die Dienstleister, die Kultur- und Kreativwirtschaft sowie Angehörige der Freien Berufe die Förderung beantragen.

Was wird gefördert?

Die Förderung unterstützt Unternehmen bei Investitionen in moderne Informations- und Kommunikationstechnologien, damit diese bestehende Absatzmöglichkeiten verbessern, neue Absatzmöglichkeiten erschließen und ihre Geschäftsprozesse optimieren.

Die Investition muss mindestens 5.000 Euro netto betragen.

Zuwendungsfähig sind Ausgaben für:

  • Beratungen, Planung, Konzipierung und Vorbereitung bis zu 5 Tagewerken, mit bis zu 900 € pro Tag
  • Fremdleistungen bei der technischen Realisierung
  • den Erwerb neuer, projektspezifischer Hard- und Software
  • Fremdleistungen bei der Einführung entwickelter Lösungen in die Unternehmenspraxis (z.B. Hilfestellungen, Schulungen)

Förderbeispiele:

  • Warenwirtschaftssysteme und Dokumentenmangementsysteme
  • Statiksoftware
  • Professionelle Zeichenprogramme

Wer wird gefördert?

  • Existenzgründer
  • kleine oder mittlere Unternehmen
  • freie Berufe
  • Branchen: produzierendes Gewerbe, Handwerk, Handel, Dienstleistungsbereich, freie Berufe, Kultur- und Kreativwirtschaft

Höhe der Förderung!

Die Förderung erfolgt in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses in Höhe von bis zu 50 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben (Fördersatz).

Bonusförderung „Gute Arbeit“: Der Fördersatz erhöht sich um 10 %, wenn das Antrag stellende Unternehmen seine Mitarbeiter während der Dauer des Projekts nach Tarif oder tarifgleich vergütet.

Die Förderung beträgt höchstens 50.000 Euro.

Ein Rechtsanspruch auf Gewährung eines Zuschusses besteht nicht.

Unser Service-Leistungspaket!

  • Beratung zum Förderprogramm Regionales Wachstum
  • Beratung und Begleitung beim Ausfüllen des Förderantrags und der notwendigen Formulare
  • Klärung Ihrer Fragestellungen mit der SAB (Sächsische Aufbaubank)
  • Beratung und Begleitung beim Erstellen des Verwendungsnachweises

Christoph Lehnert, Betriebsberater

Vereinbaren Sie gleich einen Termin für ein kostenfreies Erstgespräch und erfahren Sie mehr zum Förderprogramm Regionales Wachstum!

Wir freuen uns darauf, unser Expertenwissen in den Erfolg Ihres Projekts einfließen zu lassen.

Kontaktieren Sie uns!